3M verwendet Cookies auf dieser Website.

Ausführliche Informationen zu Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Cookie-bezogenen Einstellungen jederzeit durch Klick auf Cookie-Einstellungen im Footer auf dieser Seite anpassen. Durch Klicken auf „Akzeptieren und Fortfahren“ bestätigen Sie, dass Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Computer zustimmen.

Akzeptieren und Fortfahren

Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map
Ihr Weg in die neue digitale Wirklichkeit

Ihr Weg in die neue digitale Wirklichkeit

3M™ True Definition Scanner

 
 
 

Egal, ob Sie die digitale Abformung in Ihren bestehenden Workflow integrieren oder Ihr Behandlungsspektrum um neue Therapieformen erweitern wollen – der 3M™ True Definition Scanner bietet Ihnen:

Genauigkeit: Überlegene Präzision und Richtigkeit erlauben Einsatz auch bei anspruchsvollen Indikationen, z.B. langspannigen Brücken, Implantologie oder Kieferorthopädie - mit einer Passgenauigkeitsrate der Restauration von 99,7%1

Flexibilität: Sie haben die Wahl zwischen komplett offenen Workflows auf Basis von STL Daten und "Trusted Connections", d.h. mit Partnerunternehmen gemeinsam entwickelte und validierte Workflows

Verbessertes Handling: Dank des kleinen und ergonomischen Handstücks sowie verbesserter Software sind für geübte Anwender Scanzeiten von 60 Sekunden für einen kompletten Kiefer möglich

Kontrolle: Die 20fache Vergrößerung des Scanbereichs in 2D oder 3D gibt Ihnen volle Kontrolle über Ihre Präparation


 

Genauigkeit, die neue Möglichkeiten eröffnet

Wenn es darum geht, die perfekte Abformung zu erstellen, ist Genauigkeit alles. Der 3M™ True Definition Scanner arbeitet erwiesenermaßen genauer – und beständiger genau – als andere führende Intra-Oral Scanner2. Der 3M™ True Definition Scanner ist auch für schwierigste Fälle – langspannige Brücken, implantologische Indikationen und Ganzkieferscans (Kieferorthopädie) –, bei denen nur eine geringe Toleranz für Verzerrungen oder Fehler erlaubt ist, geeignet.

Abformungen des 3M™ True Definition Scanners wurden in der Praxis bereits bei Tausenden von Fällen zur Herstellung von Restaurationen eingesetzt, wobei eine klinische nachgewiesene Passgenauigkeitsrate von 99,7 % erreicht wurde1.

Genauigkeit, die neue Möglichkeiten eröffnet

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Dr. Donald Erickson, DDS.

Dank dieser exakt passgenauen Restaurationen sind keine erneuten Abformungen, Nachbearbeitungen oder Anpassungen erforderlich. Das bedeutet:

  • Schnelleres Einsetzen und weniger Folgetermine für Nachbesserungen
  • Geringere Material- und Laborkosten
  • Mehr Patientenkomfort, -zufriedenheit und -treue

Klicken Sie hier, wenn Sie ein Dentallabor sind, das an der Arbeit mit digitalen Abformungen interessiert ist.

Volle Flexibilität dank offener Workflows und Trusted Connections

Seien Sie offen für neue Möglichkeiten. Im Gegensatz zu vielen anderen „geschlossenen“ Systemen können die Scandaten des 3M™ True Definition Scanners mit allen Systemen verwendet werden, die STL-Daten akzeptieren. So haben Sie und Ihr Labor nahezu unbegrenzte Möglichkeiten im Hinblick auf das Design, die Materialien und die Produktion – basierend auf dem, was für Ihre Patienten klinisch angemessen ist.

Was ist eine Trusted Connection? 3M arbeitet mit führenden Herstellern zusammen, um 3M™ True Definition Scanner-Kunden nahtlose Schnittstellen zu einer breiten Palette von Workflows für CAD/CAM, Implantologie und kieferorthopädische Apparaturen bieten zu können. Hinter einer Trusted Connection steht eine umfassende technische und klinische Validierung. Für Sie bedeutet das: aufeinander abgestimmte Workflows und ein vorhersagbares Ergebnis, das Ihren hohen Qualitätsstandards gerecht wird.

Die zwei grundsätzlichen Wege der Verarbeitung von Daten des 3M™ True Definition Scanner

Volle Flexibilität dank offener Workflows und Trusted Connections

Innovatives Design für besseres Handling

Innovatives Design für besseres Handling

Das kleine, leichte Handstück des 3M™ True Definition Scanners ist ergonomisch designed und erlaubt einhändiges Scannen aus verschiedenen Positionen.

Schnell: Nachdem der Scanbereich vorbereitet ist, kann ein geübter Anwender einen kompletten Kiefer in nur 60 Sekunden scannen.

Einfach: Das Handstück liegt ähnlich einem Winkelstück in der Hand; die schmale und abgewinkelte Spitze vereinfacht den Zugang zu distalen Flächen im Molarenbereich.

Komfortabel: Das schlanke Design und die kurze Scanzeit sind komfortabler für Ihre Patienten und erlauben Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein stressfreies Arbeiten.

Volle Kontrolle über Ihre Präparation

Volle Kontrolle über Ihre Präparation Volle Kontrolle über Ihre Präparation

Der 3M™ True Definition Scanner stellt die Präparation in 20facher Vergrößerung und mit hoher Detailgenauigkeit dar. Damit haben Sie den Verlauf der Präparationsgrenzen und der okklusalen Höhe jederzeit genau im Blick. Zudem erleichtert die vergrößerte Darstellung die Kommunikation mit dem Patienten.

1 Basierend auf der Auswertung aller klinischen Fälle im Zeitraum von März 2012 bis September 2013 durch den 3M Kundenservice.

2 Beschreibung der Studienmethodik in: W.J. van der Meer et al. (2012). Anwendung intraoraler Dentalscanner beim digitalen Arbeitsablauf der Implantologie. PLoS ONE 7(8):e43312.doi:10.1371/journal.pone.0043312. Zusätzliche Messungen durchgeführt von ACTA (Academic Center for Dentistry Amsterdam); Wicher J. van der Meer et al. (2012). Publikation ausstehend.

Klicken Sie hier, wenn Sie ein Dentallabor sind, das an der digitalen Abformungen interessiert ist.

 
 

Ein Gerät, viele Möglichkeiten

Große Auswahl von offenen Workflows und Trusted Connections – Sie können bestimmen, wie Sie die digitale Zahnheilkunde in Ihrer Praxis integrieren wollen.

Komponenten des 3M™ True Definition Scanners

Komponenten des 3M™ True Definition Scanners
 
 

Überblick über den Basis-Workflow:


 
 

Scannen, Kontrolle und Freigabe

Scannen Sie den präparierten Bereich und den Gegenkiefer sowie den Biss in zentrischer Okklusion.

Scannen, Kontrolle und Freigabe Scannen, Kontrolle und Freigabe Scan, Scannen, Kontrolle und Freigabe

Auftragserfassung und Versenden

Geben Sie den Auftrag einschließlich Angaben zu Art der Restauration, Material, Farbe usw. ein. Der Auftrag wird mit einer jedem Zahnarzt zugewiesenen individuellen PIN-Nummer „unterzeichnet“.

Senden Sie die hochpräzise digitale Abformung an das 3M™ Connection Center – eine sichere, Cloud-basierte Plattform, auf der die Scandaten gespeichert werden können.

Auswahl und Senden

Design und Fertigung

Ihr Labor kann für das Design und die Fertigung auf den STL-File zugreifen und die Daten über eine der Trusted Connections oder in einem offenen Workflow weiterverarbeiten..

Design und Fertigung

Einsetzen und Zementieren

Nach der Fertigstellung kann die Restauration eingesetzt und zementiert werden.

Einsetzen und Zementieren
 
 
Klicken Sie hier, wenn Sie ein Dentallabor sind, das an der digitalen Abformung interessiert ist.

 

 

 
 
 

Onlay Zahn 46

Ausgangssituation: Onlay Präparation auf Zahn 46

Ausgangssituation: Onlay Präparation auf Zahn 46

Ansicht von okklusal

Ansicht von okklusal

 
Scanvorbereitung: Auftragen einer dünnen Pulverschicht

Scanvorbereitung: Auftragen einer dünnen Pulverschicht

Scan der Präparation mit 3M™ True Definition Scanner

Scan der Präparation mit 3M™ True Definition Scanner

 
Ausschnitt aus der Videoansicht der Präparationsgrenze

Ausschnitt aus der Videoansicht der Präparationsgrenze

Auf Basis der Scandaten gefertigtes SLA Modell (Dreve, Unna), Ansicht buccal

Auf Basis der Scandaten gefertigtes SLA Modell (Dreve, Unna), Ansicht buccal

 
Ansicht distal

Ansicht distal

Modell mit CAD/CAM gefertigtem Zirkoniumoxid-Onlay, Ansicht buccal

Modell mit CAD/CAM gefertigtem Zirkoniumoxid-Onlay, Ansicht buccal

 
Ansicht distal

Ansicht distal

Onlay 46

Onlay 46

 
Ansicht okklusal

Ansicht okklusal

Definitiv eingesetztes Onlay

Definitiv eingesetztes Onlay

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Dr. Marcus Engelschalk, München

 
 

Verblockte Kronen auf Biomet 3i Implantaten (26 & 27)

Ausgangssituation: Biomet 3i Implantate gesetzt in Regio 26 & 27

Ausgangssituation: Biomet 3i Implantate gesetzt in Regio 26 & 27

Eingesetzte Biomet 3i BellaTek Encode Gingivaformer

Eingesetzte Biomet 3i BellaTek Encode Gingivaformer

 
Scan des zu versorgenden Kiefers mit 3M™ True Definition Scanner nachdem Pulver aufgetragen wurde, Okklusalansicht

Scan des zu versorgenden Kiefers mit 3M™ True Definition Scanner nachdem Pulver aufgetragen wurde, Okklusalansicht

Scan in Buccalansicht

Scan in Buccalansicht

 
CAD/CAM gefertigte Zirkoniumoxid-Kronen 26 & 27, verblockt

CAD/CAM gefertigte Zirkoniumoxid-Kronen 26 & 27, verblockt

Kronen aus Okklusalansicht

Kronen aus Okklusalansicht

 
Auf Basis der Scandaten gefertigtes SLA Modell (Dreve, Unna)

Auf Basis der Scandaten gefertigtes SLA Modell (Dreve, Unna)

Modell mit Gegenkiefer

Modell mit Gegenkiefer

 
Kronen auf Abutments

Kronen auf Abutments

Abutments in situ, Regio 26 & 27

Abutments in situ, Regio 26 & 27

 
Definitiv eingesetzte Kronen

Definitiv eingesetzte Kronen

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Dr. Marcus Engelschalk, München

 
 

Krone auf Straumann Implantat in Regio 46

Ausgangssituation: Straumann Implantat gesetzt in Regio 46

Ausgangssituation: Straumann Implantat gesetzt in Regio 46

Straumann Mono Scanbody eingesetzt

Straumann Mono Scanbody eingesetzt

 
Scanvorbereitung: Auftragen einer dünnen Pulverschicht

Scanvorbereitung: Auftragen einer dünnen Pulverschicht

14Scan des zu versorgenden Kiefers mit 3M™ True Definition Scanner

Scan des zu versorgenden Kiefers mit 3M™ True Definition Scanner

 
Scan der Kieferrelationsbestimmung

Scan der Kieferrelationsbestimmung

Design von Abutment…

Design von Abutment…

 
…und Krone…

…und Krone…

… im Partnerlabor mit Straumann Cares Visual Software

… im Partnerlabor mit Straumann Cares Visual Software

 
Auf Basis der Scandaten gefertigtes SLA Modell (Dreve, Unna)mit Aussparung für Laboranalog

Auf Basis der Scandaten gefertigtes SLA Modell (Dreve, Unna)mit Aussparung für Laboranalog

Modell mit repositionierbarem Laboranalog

Modell mit repositionierbarem Laboranalog

 
Individualisiertes, CAD/CAM gefertigtes Straumann Abutment

Individualisiertes, CAD/CAM gefertigtes Straumann Abutment

Abutment auf Laboranalog aufgeschraubt

Abutment auf Laboranalog aufgeschraubt

 
Laboranalog mit Abutment in Modell eingesetzt

Laboranalog mit Abutment in Modell eingesetzt

CAD/CAM gefertigte Krone

CAD/CAM gefertigte Krone

 
Krone auf Abutment

Krone auf Abutment

Einartikuliertes Modell

Einartikuliertes Modell

 
Abutment in situ

Abutment in situ

Definitiv eingesetzte Krone

Definitiv eingesetzte Krone

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Dr. Marcus Engelschalk, München

 
 

3M ESPE Seitensuche

Suche nach Produkten oder Schlagwörtern

 
Bezugsquellen Gebührenfrei anrufen unter 0800 / 2753773

Melden Sie sich an

Bleiben Sie über alle Neuigkeiten informiert.

Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an:
Bitte bestätigen Sie die rechtlichen Hinweise zum Datenschutz durch Aktivieren des Kontrollkästchens.

Durch das Anklicken des Buttons "Newsletter bestellen" erkläre ich mein Einverständnis, dass die 3M ESPE Deutschland GmbH die von mir angegebene E-Mail- Adresse verwendet, um mir per E-Mail Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Aktivitäten von 3M ESPE aus dem Dentalbereich zukommen zu lassen.

Ich kann meine Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an

3M.ESPE@de.3mnews.com

widerrufen, ohne dass dafür weitere Übermittlungskosten als diejenigen nach Basistarif entstehen.

schließen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

3M ESPE nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Alle Informationen über Sie werden vertraulich behandelt.

Um sicherzustellen, dass Ihre Adresse nicht von einem Dritten eingegeben wurde, wird Ihnen eine einmalige Bestätigunsemail an folgende Email Adresse geschickt:

email@domain.com

Bitte klicken Sie auf den angehängten Link in dieser Email, um immer die aktuellsten 3M ESPE Neuigkeiten über Produkte, Veranstaltungen, Angebote, wissenschaftlichen und andere Informationen zu erhalten.

schließen
 
 
 

Produktkatalog