Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

< Zurück Composite Füllung

 3m, espe, seitenzahn composite  3m, espe, seitenzahn composite

Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite

Das erste direkte Seitenzahn-Composite mit weniger als 1% Volumenschrumpf

Niedrigschrumpfende Seitenzahn Composite

Niedrigschrumpfend

Vergrößern Conventional composite: adhesive and shrinkage forces work in strong opposition

Das Filtek™ Silorane Composite System sorgt für bessere Randqualität durch reduziertem Schrumpf kombiniert mit ausgezeichneten Haftwerten.

Das niedrigschrumpfende Seitenzahn-Composite Filtek™ Silorane basiert auf der neuesten Innovation von 3M ESPE, der Siloranchemie.

Dieser wissenschaftliche Durchbruch verbindet minimalen Volumenschrumpf und exzellente Festigkeit mit Biokompatibilität für langlebige Seitenzahnrestaurationen.

  • Niedrige Werte für Schrumpf helfen, die durch Polymerisationsstress verursachten Probleme zu minimieren
  • Das Filtek™ Silorane Composite System – der Schlüssel zu einer exzellenten Randgestaltung
  • Klinisch bewährte Festigkeit und Beständigkeit sowie verringertes Risiko postoperativer Sensitivitäten

"Die hervorragenden Materialeigenschaften bilden die Grundlage für den klinischen Erfolg. Basierend auf 2010 in Studien platzierten Füllungen, zeigt das Filtek ™ Silorane System eine post-op-Rate von nur 0,1%*"

*Quelle: Interne Untersuchungen durch 3M ESPE

 

Produktinformation

Eigenschaften und Vorteile

Vergrößern Klinische Symptome, die mit Volumenschrumpf, Polymerisationsstress und Randspaltbildung einhergehen

Klinische Symptome, die mit Volumenschrumpf, Polymerisationsstress und Randspaltbildung einhergehen

Ein neuer Maßstab für die Composite der Zukunft.

Nach zehnjähriger Entwicklungsarbeit basiert das niedrigschrumpfende Filtek™ Silorane auf der neuesten Innovation von 3M ESPE, der Siloranchemie.

Dieser wissenschaftliche Durchbruch verbindet minimalen Volumenschrumpf mit Biokompatibilität.

 

Indikationen

Filtek™ Silorane niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite – angewendet mit dem Silorane System Adhäsiv, selbstätzender Primer und Bond, – ist ein System für direkte Seitenzahnfüllungen.

Es kann für folgende Seitenzahnrestaurationen verwendet werden:

  • Klasse I
  • Klasse II

Filtek™ Silorane Composite und das Silorane System Adhäsiv können gemeinsam mit Glasionomerzementen oder kunststoffmodifizierten Glasionomerzementen als Unterfüllungsmaterial verwendet werden.

Technische Informationen

Endlich ein Seitenzahn-Composite mit weniger als 1 % Volumenschrumpf*

Das eigentliche Problem der Schrumpfung liegt in der Harzmatrix: Da sie während der Polymerisation unweigerlich schrumpft, kann nur ein Wechsel dieses Materials zu einer durchgreifenden Lösung führen.

Mit einer innovativen, ringöffnenden Chemie – den „Siloranen“ – ist der 3M ESPE Forschung dieser Schritt jetzt gelungen.

*< 1 % Volumenschrumpf geprüft unter Anwendung der „Bonded Disc Methode“.

Bestellinformationen

  Art.-Nr. Bestellinformationen
  4771I Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Intro Kit Kapseln
80 Kapseln à 0,2 g (4 Flaschen mit jeweils 20 Kapseln, Farben A2, A3); 1 Flasche mit Primer (5 ml); 1 Flasche mit Bond (5 ml); 100 Einmalapplikatoren (50 schwarz, 50 grün); 1 Mischschale; 1 Farbschlüssel
  4772I Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Intro Kit Spritze
4 Spritzen à 4 g (jeweils 2 in den Farben A2, A3); 1 Flasche mit Primer (5 ml); 1 Flasche mit Bond (5 ml); 100 Einmalapplikatoren (50 schwarz, 50 grün); 1 Mischschale; 1 Farbschlüssel
  4771TK Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Trial Kit Kapseln
20 Kapseln à 0,2 g, Farbe A3; 1 Flasche mit Primer (5 ml); 1 Flasche mit Bond (5 ml); 100 Einmalapplikatoren (50 schwarz, 50 grün); 1 Mischschale
  4772TK Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Trial Kit Spritze
1 Spritze (4 g), Farbe A3; 1 Flasche mit Primer (5 ml); 1 Flasche mit Bond (5 ml); 100 Einmalapplikatoren (50 schwarz, 50 grün); 1 Mischschale
  Kapseln
  4771A2 Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Refill Kapseln A2
20 Kapseln à 0,2 g, Farbe A2
  4771A3 Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Refill Kapseln A3
20 Kapseln à 0,2 g, Farbe A3
  4771C2 Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Refill Kapseln C2
20 Kapseln à 0,2 g, Farbe C2
  Spritzen
  4772A2 Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Refill Spritze A2
1 Spritze (4 g), Farbe A2
  4772A3 Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Refill Spritze A3
1 Spritze (4 g), Farbe A3
  4772C2 Filtek™ Silorane Niedrigschrumpfendes Seitenzahn-Composite Refill Spritze C2
1 Spritze (4 g), Farbe C2
  System Adhäsiv
  4773 Silorane System Adhäsiv, selbstätzender Primer und Bond
1 Flasche mit Primer (5 ml); 1 Flasche mit Bond (5 ml); 100 Einmalapplikatoren (50 schwarz, 50 grün)
  4773P Silorane System Adhäsiv Refill, selbstätzender Primer
1 Flasche (5 ml)
  4773B Silorane System Adhäsiv Refill, Bond
1 Flasche (5 ml)

Klinische Anwendung

Das Filtek™ Silorane Seitenzahn-Composite System ist einfach zu handhaben

Das Verfahren zur Anwendung des niedrigschrumpfenden Seitenzahn-Composites Filtek™ Silorane und des Silorane System Adhäsivs entspricht weitestgehend dem von herkömmlichen Composite Systemen.

Um eine optimale Festigkeit des Filtek™ Silorane Composites zu erzielen, ist es wichtig, den selbstätzenden Primer und das Bond des Silorane Adhäsiv Systems lichtzuhärten.

Abbildung 1: Eine kaukrafttragende Seitenzahn-Compositefüllung muss ersetzt werden. Der Verlust der Randständigkeit und Microleakage haben zu Sekundärkaries geführt

Abbildung 1: Eine kaukrafttragende Seitenzahn-Compositefüllung muss ersetzt werden. Der Verlust der Randständigkeit und Microleakage haben zu Sekundärkaries geführt.

Abbildung 2: Es kann zwischen 4 Farben A2, A3, B2, C2 gewählt werden:  Aufgrund des Chamäleoneffekts ist die Farbanpassung spielend leicht

Abbildung 2: Es kann zwischen 4 Farben A2, A3, B2, C2 gewählt werden: Aufgrund des Chamäleoneffekts ist die Farbanpassung spielend leicht.

Abbildung 3: Der Silorane selbstätzende Primer wird aufgetragen. Der Primer wird in die Kavitäten oberfläche eingearbeitet (15 Sek.)

Abbildung 3: Der Silorane selbstätzende Primer wird aufgetragen. Der Primer wird in die Kavitäten oberfläche eingearbeitet (15 Sek.)

 
Abbildung 4: Nach dem Trocknen mit Öl freier Luft erfolgt die Lichthärtung (10 Sek.)

Abbildung 4: Nach dem Trocknen mit Öl freier Luft erfolgt die Lichthärtung (10 Sek.)

Abbildung 5: Dank seiner thixotropen Eigenschaften lässt sich Silorane Bond sehr präzise auftragen

Abbildung 5: Dank seiner thixotropen Eigenschaften lässt sich Silorane Bond sehr präzise auftragen.

Abbildung 6: Silorane Bond wird mit ölfreier Luft zu einem gleichmäßigen Film verblasen und lichtgehärtet (10 Sek.)

Abbildung 6: Silorane Bond wird mit ölfreier Luft zu einem gleichmäßigen Film verblasen und lichtgehärtet (10 Sek.).

 
Abbildung 7: Die sehr gute initiale Anpassung von Filtek™ Silorane an das Bonding ermöglicht eine leichte Applikation der ersten Schicht. Dank des niedrigen Polymerisationsschrumpfs und -stresses erübrigt sich eine anspruchs volle Schichttechnik

Abbildung 7: Die sehr gute initiale Anpassung von Filtek™ Silorane an das Bonding ermöglicht eine leichte Applikation der ersten Schicht. Dank des niedrigen Polymerisationsschrumpfs und -stresses erübrigt sich eine anspruchs volle Schichttechnik.

Abbildung 8: Filtek™ Silorane klebt nicht und ist formstabil. Das erleichtert die Gestaltung belastbarer Kontaktpunkte – und das unter voller OP-Beleuchtung

Abbildung 8: Filtek™ Silorane klebt nicht und ist formstabil. Das erleichtert die Gestaltung belastbarer Kontaktpunkte – und das unter voller OP-Beleuchtung.

Abbildung 9: Lichthärtung: 20 Sek. (LED, Intensität 1000 – 1500 mW/cm2) oder 40 Sek. (LED 500 – 1000 mW/cm2  oder Halogen 500 – 1400 mW/cm2). Polymerisationstiefe: 2,5 mm.

Abbildung 9: Lichthärtung: 20 Sek. (LED, Intensität 1000 – 1500 mW/cm2) oder 40 Sek. (LED 500 – 1000 mW/cm2 oder Halogen 500 – 1400 mW/cm2). Polymerisationstiefe: 2,5 mm.

 
Abbildung 10: Die inhibitionsschichtfreie Oberfläche ermöglicht ein schnelles und einfaches Polieren

Abbildung 10: Die inhibitionsschichtfreie Oberfläche ermöglicht ein schnelles und einfaches Polieren.

Abbildung 11: Die inhibitionsschichtfreie Oberfläche ermöglicht ein schnelles und einfaches Polieren

Abbildung 11: Die inhibitionsschichtfreie Oberfläche ermöglicht ein schnelles und einfaches Polieren.

 

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Dr. Reich

Studien und Wissenschaft

Klinischer Vergleich zwischen Filtek™ Silorane und Grandio™ Ergebnisse nach 12 Monaten

Prof. C.-P. Ernst, Dr. A. Schattenberg, S. Storck, Dr. I. Busemann, Prof. B. Willershausen, Johannes-Gutenberg Universität Mainz, Deutschland

Ziel der Studie ist der Verglich der klinischen Eigenschaften von Filtek™ Silorane mit dem Silorane Adhäsiv System und Grandio mit Futurabond NR (VOCO, Cuxhaven) anhand der FDI-Bewertungskriterien, veröffentlicht von Hickel et al. (Int Dent J. 2007;57:300-2.).

Beide Materialien zeigte keine statistisch signifikanten Unterschiede in ihren klinischen Eigenschaften. Nach einem Jahr wurde Filtek™ Silorane als positiv in der klinischen Anwendung bewertet.“ (Schattenberg et al., IADR 2009). Die Siloran-Chemie hatte weder Einfluss auf das parodontale Weichgewebe noch auf die allgemeine Mundgesundheit, was auf eine gute Biokompatibilität hinweist. Die Ergebnisse unterstreichen das geringere Risiko von Hypersensitivitäten, die durch das Filtek™ Silorane System ausgelöst werden.

 

Exzellente klinische Ergebnisse – sehr niedriges Risiko postoperativer Sensitivitäten

Sowohl die niedrigste Polymerisationsschrumpfung und der minimierte Stress als auch das selbstätzende Adhäsiv tragen zu dem sehr niedrigen Risiko postoperativer Sensitivitäten bei Anwendung des Filtek™ Silorane Systems bei

In dieser Analyse wurde das Risiko postoperativer Sensitivitäten bei 1823 Füllungen mit Filtek™ Silorane aus sieben unterschiedlichen Studien ermittelt. Ein sehr niedriges Risiko von nur 0,1 % wurde nachgewiesen. Dies deutet darauf hin, dass sowohl niedriger Schrumpf als auch Selbstätzung des Adhäsivs dazu beitragen, dass das Risiko postoperativer Sensitivitäten minimiert wird.

Klinische Studien Füllungen Post operative Sensitivitäten  
# # %  
3M ESPE, Anwenderstudie Dtld. 1145 0 0  
University of Birmingham, UK 258 2 0,78 1 Behandler
Universität Mainz, Dtld.(12 Monatsbericht) 50 0 0  
Dental Advisor (US) 225 0 0  
Universität Mainz, Dtld.(24 Monatsbericht, Exp. Adhäsiv) 52 0 0  
Univesity of Iceland (24 Monatsbericht, Exp. Adhäsiv) 53 0 0  
University of North Carolina (Basisstudie, fortlaufend) 40 0 0  
Gesamt 1823 2    
Anteil     0,1  
 

Sollte ich für meine Patienten Silorane wählen?

Dr. Nicoleta Ilie (Universität München, Deutschland) und Prof. David Watts (Universität Manchester, England)

Vergrößern Abbildung 1: Bessere Dimensionsstabilität und chemische Resistenz im Vergleich zu Methacrylatsystemen

Abbildung 1: Bessere Dimensionsstabilität und chemische Resistenz im Vergleich zu Methacrylatsystemen.

Vergrößern Abbildung 2: Das Konzept der Weibull-Module (m), die die Beständigkeit von Restaurationen unter sehr aggressiven chemischen Bedingungen testet

Abbildung 2: Das Konzept der Weibull-Module (m), die die Beständigkeit von Restaurationen unter sehr aggressiven chemischen Bedingungen testet.

Dr. Ilie und Prof. Watts untersuchen die Bedeutung der Materialeigenschaften für den alltäglichen Einsatz.

Als Zahnarzt benötigen Sie ein Composite-Material, das vorhersagbare Ergebnisse bei jedem Patienten ermöglicht, unabhängig von individuellen Verhältnissen der Mundgesundheit und Gewohnheiten.

Wir haben festgestellt, dass die biochemischen Eigenschaften von Silorane reproduzierbar sind, selbst wenn die Versuchsumgebung verändert wird und sehr aggressive chemische Bedingungen vorherrschen. Diese Evidenz stellt die wissenschaftliche Basis dar, um Filtek™ Silorane bedenkenlos einzusetzen.

Download

Broschüren

Technisches Produktprofil (engl.) PDF (1.60 MB)
Produktbroschüre PDF (0.91 MB)
Studienbroschüre PDF (1.52 MB)
Klinische Fallbeispiele PDF (1.39 MB)
Gebrauchsanweisung PDF (0.40 MB)

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt

Finden Sie jetzt die Sicherheitsdatenblätter für die Produkte Ihrer Wahl.

Produktbewertung

Schreiben Sie eine Bewertung zu Filtek™ Silorane

* Pflichtfelder

 

Wir werden Ihre Kontaktdaten weder verkaufen noch anderweitig weitergeben. Die von Ihnen angegebenen Daten werden nur dazu verwendet, Ihnen in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von 3M Informationsmaterial über Produkte von 3M zukommen zu lassen.

 
 

3M ESPE Seitensuche

Suche nach Produkten oder Schlagwörtern

 

Melden Sie sich an

Bleiben Sie über alle Neuigkeiten informiert.

Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an:
Bitte bestätigen Sie die rechtlichen Hinweise zum Datenschutz durch Aktivieren des Kontrollkästchens.

Durch das Anklicken des Buttons "Newsletter bestellen" erkläre ich mein Einverständnis, dass die 3M ESPE Deutschland GmbH die von mir angegebene E-Mail- Adresse verwendet, um mir per E-Mail Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Aktivitäten von 3M ESPE aus dem Dentalbereich zukommen zu lassen.

Ich kann meine Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an

3M.ESPE@de.3mnews.com

widerrufen, ohne dass dafür weitere Übermittlungskosten als diejenigen nach Basistarif entstehen.

schließen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

3M ESPE nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Alle Informationen über Sie werden vertraulich behandelt.

Um sicherzustellen, dass Ihre Adresse nicht von einem Dritten eingegeben wurde, wird Ihnen eine einmalige Bestätigunsemail an folgende Email Adresse geschickt:

email@domain.com

Bitte klicken Sie auf den angehängten Link in dieser Email, um immer die aktuellsten 3M ESPE Neuigkeiten über Produkte, Veranstaltungen, Angebote, wissenschaftlichen und andere Informationen zu erhalten.

schließen
 
 
 
 

Produktkatalog