Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

< Zurück Licht- und Mischgeräte

 3m, espe, intraoral adhäsive verblendungsreparatur  3m, espe, intraoral adhäsive verblendungsreparatur

CoJet™

Verbundsystem für die intraorale adhäsive Reparatur

Intraorale adhäsive Verblendungsreparatur

Verbundsystem

CoJet™ Verbundsystem für die intraorale adhäsive Reparatur ist ein führendes Produkt, das die zuverlässige Reparatur von defekten indirekten Restaurationen direkt am Behandlungsstuhl ermöglicht. CoJet™ war das erste auf dem Markt erhältliche Verbundsystem, mit dem sich vergleichbar hohe Haftwerte zu Metall-, Keramik- und Composite-Oberflächen erzielen lassen.

  • Dauerhafte Reparaturmöglichkeit von defekten Verblendungen
  • Zuverlässiger Verbund zwischen Composites und allen Dentallegierungen sowie Keramik
  • Ersatz für Flusssäure bei der Vorbehandlung von Glaskeramik
 

Produktinformation

Eigenschaften und Vorteile

CoJet™ Verbundsystem für die intraorale adhäsive Reparatur ist ein führendes Produkt, das die zuverlässige Reparatur von defekten indirekten Restaurationen direkt am Behandlungsstuhl ermöglicht.

CoJet™ war das erste auf dem Markt erhältliche Verbundsystem, mit dem sich vergleichbar hohe Haftwerte zu Metall-, Keramik- und Composite-Oberflächen erzielen lassen.

  • Intraorale Reparaturen
  • Extraorale Vorbehandlung indirekter Restaurationen
  • CoJet™ ist eine sichere und zuverlässige Alternative zu konventionellen Lösungen für die Vorbehandlung von Glaskeramik wie beispielsweise Flusssäure
  • Hohe Haftkraft zu Metall, Keramik und Composite
 

Indikationen

  • Intraorale adhäsive Reparatur von defekten Verblendungen aus Composite und Keramik
  • Extraorale Vorbehandlung von Inlays und Onlays, Veneers, Kronen und Brücken, Schrauben und Stiften zur adhäsiven Befestigung

Technische Informationen

Vergrößern CoJet™ Intraoral Repair System

Ein Adapter, der auf Ihre Behandlungseinheit abgestimmt ist, muss separat bestellt werden.

Das CoJet™ Verbundsystem für die intraorale adhäsive Reparatur besteht aus fünf Komponenten:

  • Dem Sandstrahlgerät CoJet™ Prep
  • CoJet™ Sand, dem Bestrahlungsmittel für die Kaltsilikatisierung der Oberfläche
  • ESPE Sil, dem Silanisierungsmittel von silikatisierten Oberflächen
  • Sinfony™ Opaquer, zur Abdeckung von freiliegenden Metallflächen
  • Visio™ Bond als Haftvermittler zum Füllungs- und Verblendcomposite Ihrer Wahl

Das Hand-Sandstrahlgerät kann an jede Behandlungseinheit angeschlossen werden.

Empfohlene Geräte für die klinische Anwendung von CoJet™ Sand sind das Sandstrahlgerät CoJet™ Prep oder alternativ Dento-Prep™ (Rønvig), Microetcher™ (Danville), Accuprep™ (Bisco) und andere Sandstrahlgeräte.

Abhängig vom Hersteller der Behandlungseinheit ist ein entsprechender Adapter für die Druckluft erforderlich. Bitte fragen Sie hierzu Ihren Händler! Es könnte notwendig sein, einen Techniker zu beauftragen.

Bestellinformation

  Art.-Nr. Bestellinformation
CoJet™ System Set 68420 CoJet™ System Set
1 Sandstrahler CoJet™ Prep, 1 CoJet™-Sand 40 g, 1 Flasche 3M ESPE Sil 8 ml, 1 Flasche Visio-Bond 2,5 ml, 1 Sinfony Opaquer Pulver 5 g, Farbe A3, 1 Sinfony Opaquer-Flüssigkeit 8 ml
  68421 Einführungspackung
1 CoJet-Sand 40 g, 1 Flasche 3M ESPE Sil 8 ml, 1 Flasche Visio-Bond 2,5 ml, 1 Sinfony Opaquer Pulver 5 g, Farbe A3, 1 Sinfony Opaquer-Flüssigkeit 8 ml
    Refill Packungen
  68411 3 CoJet™-Sand à 40 g
3M ESPE Sil 68300 1 Flasche 3M ESPE Sil 8 ml
3M Visio Bond 42614 1 Flasche Visio-Bond 2,5 ml
  47801 80 Einwegpinsel
  74088 1 Pinselgriff für Einwegpinsel
  49620 1 Sinfony Opaquer Pulver 5 g, Farbe A3
  49860 1 Sinfony Opaquer-Flüssigkeit 8 ml
    Achtung: Notwendige Konnektoren und Adapter für den Anschluss z.B. an die Behandlungseinheit sind nicht im Lieferumfang des CoJet Systems enthalten!

Klinische Anwendung

Intraorale Reparatur einer Seitenzahnkrone

Abbildung 1: Ansicht von bukkal

Abbildung 1: Ansicht von bukkal

Abbildung 2: Präparation der Oberfläche

Abbildung 2: Präparation der Oberfläche

Abbildung 3: Vorbehandlung mit CoJet™

Abbildung 3: Vorbehandlung mit CoJet™

 
Abbildung 4: Silanisierung mit ESPE Sil

Abbildung 4: Silanisierung mit ESPE Sil

Abbildung 5: Auftragen des Sinfony Opaquer

Abbildung 5: Auftragen des Sinfony Opaquer

Abbildung 6: Reparatur mit Filtek™ Z250

Abbildung 6: Reparatur mit
Filtek™ Z250

 
Abbildung 7: Fertige Restauration

Abbildung 7: Fertige Restauration

Studien und Wissenschaft

Wie funktioniert CoJet™ Verbundsystem für die intraorale adhäsive Reparatur?

Vergrößern Tribochemische Oberflächenvorbehandlung mit CoJet™ Sand

Tribochemische Oberflächenvorbehandlung mit CoJet™ Sand

  • Unter Verwendung des Sandstrahlgeräts CoJet™ Prep wird die zu reparierende Metall-, Keramik- oder Composite-Oberfläche direkt mit dem speziell entwickelten CoJet™ Sand bestrahlt. Während dieses Prozesses entsteht durch die Aufprallenergie eine keramikähnliche Schicht auf der behandelten Oberfläche (Tribochemie).
  • Nachfolgende Silanisierung mit ESPE Sil und Applikation von Visio Bond. Ein starker chemischer und Mikrospalt-freier Verbund von der behandelten Oberfläche mit dem Füllungsmaterial wird erzielt.
  • Für optimale Ästhetik sollten sichtbare Metallflächen mit Sinfony Opaquer bedeckt werden. Ein Füllungs- oder Verblend-Composite Ihrer Wahl kann dann aufgetragen, gehärtet und finiert werden.

Klinische Leistungsfähigkeit von intraoral reparierten Restaurationsrändern

Die Sanierung von Restaurationen mit adhäsiv befestigten Vollkeramik-Inlays und Veneers ist kostspielig und zeitaufwendig zugleich. Im Falle von beschädigten Restaurationsrändern kann die intraorale Reparatur eine kostengünstige Alternative zu einer Kompletterneuerung der Restauration darstellen. 11 Restaurationen mit insgesamt 13 Defekten am Restaurationsrand wurden repariert und durchschnittlich über 25 Monate regelmäßig kontrolliert.

Ergebnisse: Es wurden keine erneuten Defekte festgestellt. Alle reparierten Randregionen wurden als klinisch unbedenklich und größtenteils unsichtbar im Mund eingestuft.

Fazit: Im Rahmen der Anzahl an untersuchten Fällen sowie des Beobachtungszeitraums zeigte sich bei Anwendung von CoJet™ in Verbindung mit Composite für die intraorale Reparatur von Rändern vollkeramischer Inlays und Veneers klinisch sowie ästhetisch ein exzellentes Ergebnis.

Die hohe klinische Qualität, die bis zu 3,5 Jahre nach Reparatur kontrolliert wurde, deutet auf eine gute Langzeitstabilität des Systems hin. Bislang scheint die beschriebene Methode eine gute Möglichkeit zu bieten, eine Kompletterneuerung von adhäsiv befestigten Restaurationen zu umgehen.

Quelle: B. JÄGER, M. GROTEN, and N. ARGIRIOU; 81st General Session of the International association of Dental Research 2003, Abstract #2622

Beständigkeit der Haftfestigkeit eines Compoites auf einer verstärkten Keramik unter Verwendung unteschiedlicher Systeme zur Reparatur

Diese Studie vergleicht die Dauerhaftigkeit der Haftfestigkeit von einem Composite an einer Keramik nach Behandlung mit drei verschiedenen Systemen zur Reparatur: Porcelain Repair Kit (Bisco) (intraorales Ätzen mit 9,5 prozentiger Flusssäure), CoJet™ Verbundsystem für die intraorale adhäsive Reparatur (intraorale Silikatisierung) und CLEARFIL™ REPAIR Set.

Ergebnisse: Nach Langzeitlagerung in Wasser und Thermocycling konnten für CoJet™ signifikant besserer Ergebnisse nachgewiesen werden als für die anderen beiden getesteten Reparatur-Systeme.

Fazit: Die hydrolytische Stabilität, die mit der auf Siliziumoxidbeschichtung und Silikatisierung basierenden Reparaturmethode erzielt wird (CoJet™), ist den anderen Methoden bezüglich der getesteten Keramik überlegen.

Quelle: Ozcan M, Valandro LF, Amaral R, Leite F, Bottino MA, Dent Mater. 2009 Dec;25(12):1477-83.

Download

Broschüren

Produktbroschüre (engl.) PDF (0.19MB)
Gebrauchsanweisung PDF (0.13MB)

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Finden Sie jetzt die Sicherheitsdatenblätter für die Produkte Ihrer Wahl.

Hier können Sie dieses Produkt erwerben.

Produktbewertung

Schreiben Sie eine Bewertung zu Cojet™

* Pflichtfelder

 

Wir werden Ihre Kontaktdaten weder verkaufen noch anderweitig weitergeben. Die von Ihnen angegebenen Daten werden nur dazu verwendet, Ihnen in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von 3M Informationsmaterial über Produkte von 3M zukommen zu lassen.

 
 

3M ESPE Seitensuche

Suche nach Produkten oder Schlagwörtern

 
Bezugsquellen Gebührenfrei anrufen unter 0800 / 2753773

Melden Sie sich an

Bleiben Sie über alle Neuigkeiten informiert.

Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an:
Bitte bestätigen Sie die rechtlichen Hinweise zum Datenschutz durch Aktivieren des Kontrollkästchens.

Durch das Anklicken des Buttons "Newsletter bestellen" erkläre ich mein Einverständnis, dass die 3M ESPE Deutschland GmbH die von mir angegebene E-Mail- Adresse verwendet, um mir per E-Mail Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Aktivitäten von 3M ESPE aus dem Dentalbereich zukommen zu lassen.

Ich kann meine Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an

3M.ESPE@de.3mnews.com

widerrufen, ohne dass dafür weitere Übermittlungskosten als diejenigen nach Basistarif entstehen.

schließen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

3M ESPE nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Alle Informationen über Sie werden vertraulich behandelt.

Um sicherzustellen, dass Ihre Adresse nicht von einem Dritten eingegeben wurde, wird Ihnen eine einmalige Bestätigunsemail an folgende Email Adresse geschickt:

email@domain.com

Bitte klicken Sie auf den angehängten Link in dieser Email, um immer die aktuellsten 3M ESPE Neuigkeiten über Produkte, Veranstaltungen, Angebote, wissenschaftlichen und andere Informationen zu erhalten.

schließen
 
 
 

Produktkatalog