Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

< Zurück Laborprodukte

 3m, espe, lichthärtendes verblendcomposite

Sinfony™ Lichthärtendes Kronen- und Brücken-Verblendcomposite

Das Feinstpartikel-Composite, das Festigkeit, Ästhetik und Vielseitigkeit perfekt vereint.

Lichthärtendes Verblendcomposite

Labor Verblendsysteme

Vergrößern Natürliches Licht - Verblendsysteme

Natürliches Licht

Nahaufnahme der Frontzähne im reflektierenden Licht

Vergrößern Bernsteinfarbener - Verblendsysteme

Bernsteinfarbener, opaleszenter Effekt

Nahaufnahme der Frontzähne im Durchlicht

Vergrößern Fluoreszenz - Verblendsysteme

Fluoreszenz

Nahaufnahme der Frontzähne im UV-Licht

Sinfony™ Feinstpartikel-Composite ist ein lichthärtendes Verblendcomposite, das ein breites Indikationsspektrum abdeckt und zur Erzielung eines keramikähnlichen Aufbaus sowie zur Schichtung bestimmt ist.

  • Hervorragende Ästhetik / Transluzenz / Opaleszenz
  • Überragende Verschleißeigenschaften sowie resistent gegenüber Plaqueanlagerungen und Verfärbungen
  • Einfache Verarbeitung und Polierbarkeit

Restaurationen mit dem lichthärtenden Composite Sinfony™ bieten eine exzellente Möglichkeit bei komplexen Präparationen für Inlay- und Onlay-Restaurationen, mehr Zahnsubstanz zu erhalten, als es bei Glaskeramik-Inlays und Onlays möglich wäre.“ Jeff J. Brucia, DDS

 

Produktinformationen

Eigenschaften und Vorteile

Vergrößern Sinfony™ Intensiv-Opaquer

Sinfony™ Intensiv-Opaquer

Vergrößern Sinfony™ Aktivator

Sinfony™ Aktivator

Vergrößern Sinfony™ Magic Intensivfarben

Sinfony™ Magic Intensivfarben

Sinfony™ Lichthärtendes Kronen- und Brücken-Verblendcomposite hat sich in Tests genauso stark oder stärker als andere bekannte Produkte erwiesen und besitzt Vorteile in Bezug auf die Elastizität und Abrasionsstabilität.

Das Composite Sinfony ist die erste Wahl für Dentallabore, die Wert auf Langzeitstabilität und Ästhetik legen.

Das System beinhaltet Opaquer-, Dentin- und Schneidemassen für die 16 VITAPAN-Classical-Farben und außerdem Intensiv-Opaquer, Opaque-Dentine, Transparent-Opal Massen, Magic-Farben und Verarbeitungszubehör. Die Kombination der Massen und ihre Bezeichnung ist aus dem Kombinationsschema ersichtlich.

 

Indikationen

Vergrößern Faserverstärkte Inlay-Brücke verblendet mit 3M ESPE Sinfony™ Verblendcomposite.

Faserverstärkte Inlay-Brücke verblendet mit 3M ESPE Sinfony™ Verblendcomposite.

Teil- oder Vollverblendung von

  • festsitzenden Kronen und Brücken
  • Teleskop- und Konuskronen
  • galvanisierten Doppelkronen
  • Geschiebeaußenteilen
  • Implantat-Suprakonstruktionen
  • Adhäsivbrücken
  • Glasfaserverstärkten Kronen und Brücken.

Herstellung von unverstärkten

  • Verblendschalen
  • Inlays und Onlays
  • Einzelkronen aus Composite.

Individualisierung von

  • Prothesen
  • Prothesenzähnen
  • Temporären Versorgungen aus Protemp Material.

Technische Informationen

Vergrößern Ermittlung der Biegefestigkeit von Probekörpern

Ermittlung der Biegefestigkeit von Probekörpern.

Lichthärtendes Feinstpartikel-Composite mit hoher Festigkeit zur Vollverblendung von festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz auf Metallgerüsten und zur Individualisierung von Konfektionszähnen.

Der Hauptbestandteil der Füllkörper-Mischung in Sinfony™ ist ein spezielles ultrafeines Strontium-Aluminium-Borosilikatglas im Submikrometer-Bereich. Zudem enthält das Produkt pyrogene Kieselsäure.

Eine absolute Neuheit ist der Zusatz eines speziellen Glasionomers (5 Gewichtsprozent). Dieser beeinflusst das Oberflächenpotenzial von Sinfony in einer Weise, dass die Akkumulation von Plaque minimiert wird. Gleichzeitig verändert der Zusatz die anderen positiven Eigenschaften des Composites nicht.

Das besondere Monomer-System – eine Mischung aus aliphatischen und cycloaliphatischen Monomeren – sorgt für außergewöhnliche mechanische Eigenschaften wie beispielsweise hohe Druck- und Biegefestigkeit und Verschleißwiderstand, während gleichzeitig eine hohe Zähigkeit und dadurch Schlagfestigkeit sichergestellt sind. Diese Parameter sind insbesondere für ein Verblendmaterial von Bedeutung, das für Prothesen eingesetzt wird.

Bestellinformationen

  Art.-Nr. Bestellinformationen
    Komponenten
Sinfony™ Master Kit 49000 Sinfony™ Master Kit
16 Dispenser Dentinmasse à 5 g
4 Dispenser Schneidemasse à 5 g
2 Dispenser Enamel-Effekt-Masse à 5 g
4 Dispenser Transpa-Opal-Masse à 5 g
9 Dispenser Magic-Intensivmasse à 5 g
5 Dispenser Opaque-Dentin-Masse à 5 g
16 Opaquer Pulver à 5 g
5 Intensiv-Opaquer Pulver à 5 g
2 Opaquer-Flüssigkeit à 8 ml
1 Modellisolierung 10 ml, 1 Aktivator 5 ml
Ausarbeitungs-Set, Polierpaste, Verarbeitungszubehör
    Normalpackungen
je 5 g Dentinmasse im Dispenser in den Farben:
  49100 D A1
  49110 D A2
  49120 D A3
  49130 D A3.5
  49140 D A4
  49160 D B1
  49170 D B2
  49180 D B3
  49190 D B4
  49210 D C1
  49220 D C2
  49230 D C3
  49240 D C4
  49260 D D2
  49270 D D3
  49280 D D4
    je 5 g Schneidemasse im Dispenser in den Farben:
  49300 E 1
  49310 E 2
  49320 E 3
  49330 E 4
    je 5 g Enamel-Effekt-Masse im Dispenser in den Farben:
  49340 E 5 Polar
  49350 E 6 Sun
    je 5 g Transpa-Opal-Masse im Dispenser in den Farben:
  49360 T 1 Neutral
  49370 T 2 Gelb
  49380 T 3 Blau
  49390 T 4 Grau
    Je 5 g Intensivfarben im Dispenser in den Farben:
  49410 I 1 Ozeanblau
  49420 I 2 Atlantis
  49430 I 3 Kastanie
  49440 I 4 Havanna
  49450 I 5 Orange
  49460 I 6 Khaki
  49470 I 7 Vanille
  49480 I 8 Honiggelb
  49490 I 9 Gingiva
  49491 I 10 Rot
  49492 I 11 Terracotta
    je 5g Opaque-Dentin-Massen im Dispenser in den Farben:
  49500 DO 1 Gelbbraun
  49520 DO 2 Braun
  49530 DO 3 Rotbraun
  49540 DO 4 Hellgrün
  49550 DO 5 Grüngrau
    je 5 g Opaquer-Pulver in den Farben:
  49600 A1
  49610 A2
  49620 A3
  49630 A3.5
  49640 A4
  49660 B1
  49670 B2
  49680 B3
  49690 B4
  49710 C1
  49720 C2
  49730 C3
  49740 C4
  49760 D2
  49770 D3
  49780 D4
    je 5 g Intensiv-Opaquer-Pulver in den Farben:
  49810 IO 1 Rosa
  49820 IO 2 Orange
  49830 IO 3 Braun
  49840 IO 4 Violett-grau
  49850 IO 5 Ocker
  49860 8 ml Opaquer-Flüssigkeit
  47180 10 ml Modellisolierung
  49870 5 ml Aktivator

 

Klinische Anwendung

Indirekte Onlay-Restauration

Ein ausgewogenes Verhältnis von Transluzenz und Opazität sichert auch bei dünnen Verblendungen farbgenaue Reproduktionen. Die Schmelz- und Transpamassen eignen sich hervorragend zur individuellen Schichtung keramikidentischer Restaurationen mit natürlicher Fluoreszenz und Opaleszenz und erzeugen damit eine faszinierende Lebendigkeit und Brillanz.

Abbildung 1: Ausgangssituation: Die große, frakturierte Amalgam-Füllung muss ersetzt werden

1. Ausgangssituation: Die große, frakturierte Amalgam-Füllung muss ersetzt werden.

Abbildung 2: Fertiges Sinfony Onlay auf dem Sägeschnittmodell

2. Fertiges Sinfony Onlay auf dem Sägeschnittmodell.

Abbildung 3: Präparierter Zahn, isoliert für die adhäsive Zementierung des mit Sinfony verblendeten Onlays

3. Präparierter Zahn, isoliert für die adhäsive Zementierung des mit Sinfony verblendeten Onlays.

 
Abbildung 4: Ergebnis: Die natürliche Funktion und Schönheit des Zahns wurden wiederhergestellt

4. Ergebnis: Die natürliche Funktion und Schönheit des Zahns wurden wiederhergestellt.

 

Studien und Wissenschaft

3M ESPE Sinfony™ klinische Leistungsfähigkeit nach 5 Jahren

Vergrößern Dental Advisor Berwertungen

Dental Advisor Berwertungen

Ziel der Studie:

THE DENTAL ADVISOR bewertete 69 Restaurationen nach 5 Jahren. Ursprünglich wurden 125 Restaurationen eingegliedert. In die Bewertung nach 5 Jahren wurden 52 Seitenzahnkronen und 17 Inlays bzw. Onlays einbezogen.

Die folgenden klinischen Beobachtungen wurden bewertet:

  • Bruchwiderstand / Chipping
  • Farbübereinstimmung / Ästhetik und Vitalität
  • Fehlen von Randverfärbungen
  • Verschleißfestigkeit

Ergebnisse der Studie:

THE DENTAL ADVISOR zeichnete 3M™ ESPE™ Sinfony mit 4,5 Auszeichnungen und guten Bewertungen in allen Kategorien nach 5 Jahren aus (siehe Graphik). Zudem wurde es nach 4 Jahren zum “Best of 2003 Preferred Product” gewählt.

Kommentare der Bewerter:

  • Die Restaurationen sind glatt
  • Kronen fügen sich gut in das Gesamtbild ein
  • Ein ideales Material für Inlays
  • Ich werde 3M ESPE Sinfony weiterhin verwenden
  • Schönes Material mit sehr guter Ästhetik auch nach fünf Jahren

In vitro Abrasionsverhalten von Verblendcomposites

Vergrößern Verschleiß nach AEO & TBT

Verschleiß nach AEO & TBT

M. ROSENTRITT*, M. BEHR, M. SÖLDNER, G. HANDEL, Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Universität Regensburg, Deutschland

AADR 2001 Sinfony™

Ziel der Studie war der Vergleich und die Einstufung von Verblendcomposites nach Alterung in künstlichem Speichel und Ermittlung des Drei-Körper-Verschleißes. Proben wurden mit den Materialien Artglass, Dentacolor (beides Heraeus, D), Sinfony, einem experimentellen Material (beides 3M ESPE, D), Columbus (Centres Mateaux, F) und Thermoresin (GC, J) unter Berücksichtigung der Herstellerangaben angefertigt. Die Proben wurden an einem Kugellager mit schräger Fläche (45 ° Neigung) in künstlichem Speichel befestigt, um die Kaubewegung sowie seitliche Bewegungen zu simulieren (100.000 Zyklen bei 1 Hz/20 N; Antagonisten: Steatit, D = 6 mm, 250 x 5°C / 55°C jeweils 2 Min., H2O). Als Referenz wurde Rinderschmelz untersucht. Der Drei-Körper-Verschleiß wurde mit Hirseblättern / Speisebolus aus Reis (Willytec, G; 100.000 Zyklen: Proben 130 U/min, Antagonisten 60 U/min, Krafteinwirkung 15N) durchgeführt. Die Verschleißspuren wurden nach beiden Tests gemessen und mit der unbelasteten Oberfläche (Perthometer S6P, Mahr-Feinprüf, D) verglichen. Statistik: Mann-Whitney-U-Test und Kruskal - Wallis - Test (A = 0,05).

Mittlere Standardabweichung ± Verschleiß [µm] AOE Verschleiß [µm] TBT
Artglass® 153 ± 30 46 ± 13
Columbus 229 ± 22 40 ± 10
Dentacolor® 127 ± 7 37 ± 9
Exp. System 98 ± 13 46 ± 6
Sinfony™ 89 ± 22 55 ± 5
Thermoresin 155 ± 65 44 ± 5
Rinderschmelz 94 ± 26 -

Nach Lagerung im künstlichen Speichel zeigten das experimentelle Material, Sinfony und Rinderschmelz signifikant niedrigeren Verschleiß als die anderen Materialien. Nach Drei-Körper-Verschleiß-Test konnte die höchste Verschleißfestigkeit bei Dentacolor und Columbus festgestellt werden. Signifikante Unterschiede im Verschleißverhalten lagen für die beiden Tests nicht vor.

Ziel der Studie:

Vergleich und Einstufung von indirekten Composites nach Alterung in künstlichem Speichel und nach Drei-Körper-Verschleiß-Test.

Ergebnisse der Studie:

Nach Alterung in künstlichem Speichel.

Plaque-Resistenz von Dentalmaterialien

Vergrößern Haftung des Bakteriums Streptococcus mutans an Dentalmaterialien

Haftung des Bakteriums Streptococcus mutans an Dentalmaterialien

In vitro Haftung von Pellikel und Bakterien an Dentalmaterialien
G. GRÖGER, M. ROSENTRITT, M. BEHR, M. MEDLHAMMER, und G. HANDEL, Universität Regensburg, Deutschland

Ziel:

Das Ziel der Studie war die Einstufung der Haftung des Bakteriums Streptococcus mutans an Dentalmaterialien ohne (o) und mit (m) Pellikel.

Methode:

Acht Proben wurden aus den folgenden Materialien gemäß der Angaben des Herstellers angefertigt (Durchmesser 10 mm, Dicke 2 mm): Den Verblendcomposites Signum (Heraeus-Kulzer, D) und Sinfony (3M ESPE, D), den Verblendkeramiken Ducera (Degussa, D) und Lava Ceram (3M ESPE, D), der Legierung Dentitan (Krupp, D) und dem Metall titanium (Dentaurum, D). Proben aus menschlichem Schmelz dienten der Kontrolle. Die Proben wurden mit S. mutans ATCC 25175 bei 37° C für 150 Min. mit und ohne Speichelpellikel gelagert. Bilder wurden mit einem Rasterelektronenmikroskop (Stereoscan 240, Cambridge Instr., D) aufgenommen und die relative Fläche, die von Bakterien bedeckt war, mit dem Bildanalyseprogramm Optimas 6.2 (Media Cybernetics, USA) ermittelt. Mittelwerte sowie 25 % / 75 %-Angaben wurden errechnet. Statistik: Mann-Whitney-U-Test (p < 0,05)

Ergebnisse:

Material Bedeckte Fläche [%] Bedeckte Fläche [%]
M / o Pellikel M / o Pellikel
Schmelz 3.2 1.0
Signum® (Composite) 4.5 2.1
Sinfony™ (Composite) 3.6 0.6
Ducera (Keramik) 3.1 0.6
Lava™ Ceram (Keramik) 1.8 0.6
Dentitan (CoCrMo) 1.5 0.7
titanium 1.5 0.6

Fazit:

Bei den Proben mit einem Speichelpellikel ist die mit S. mutans bedeckte Fläche signifikant kleiner. Die Unterschiede sind bei den Proben mit Pellikel weniger ausgeprägt, was darauf hinweist, dass das Pellikel mögliche Bindungsstellen für Bakterien abdeckt. Signum hält signifikant mehr Bakterien als die anderen Materialien.

Ziel der Studie:

Ziel der Studie war die Bestimmung der Haftung von Bakterien an Dentalmaterialien.

Ergebnisse der Studie:

3M™ ESPE™ Sinfony™ zeigt eine sehr geringe Haftung von Bakterien, vergleichbar mit keramischen Werkstoffen.

Download

Produktbewertung

Schreiben Sie eine Bewertung zu Sinfony™

* Pflichtfelder

 

Wir werden Ihre Kontaktdaten weder verkaufen noch anderweitig weitergeben. Die von Ihnen angegebenen Daten werden nur dazu verwendet, Ihnen in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von 3M Informationsmaterial über Produkte von 3M zukommen zu lassen.

 
 

3M ESPE Seitensuche

Suche nach Produkten oder Schlagwörtern

 
Bezugsquellen Gebührenfrei anrufen unter 0800 / 2753773

Melden Sie sich an

Bleiben Sie über alle Neuigkeiten informiert.

Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an:
Bitte bestätigen Sie die rechtlichen Hinweise zum Datenschutz durch Aktivieren des Kontrollkästchens.

Durch das Anklicken des Buttons "Newsletter bestellen" erkläre ich mein Einverständnis, dass die 3M ESPE Deutschland GmbH die von mir angegebene E-Mail- Adresse verwendet, um mir per E-Mail Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Aktivitäten von 3M ESPE aus dem Dentalbereich zukommen zu lassen.

Ich kann meine Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an

3M.ESPE@de.3mnews.com

widerrufen, ohne dass dafür weitere Übermittlungskosten als diejenigen nach Basistarif entstehen.

schließen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

3M ESPE nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Alle Informationen über Sie werden vertraulich behandelt.

Um sicherzustellen, dass Ihre Adresse nicht von einem Dritten eingegeben wurde, wird Ihnen eine einmalige Bestätigunsemail an folgende Email Adresse geschickt:

email@domain.com

Bitte klicken Sie auf den angehängten Link in dieser Email, um immer die aktuellsten 3M ESPE Neuigkeiten über Produkte, Veranstaltungen, Angebote, wissenschaftlichen und andere Informationen zu erhalten.

schließen
 
 
 

Produktkatalog