Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

Übersicht


Qualitätsindikatoren-Sets

Qualitätsindikatoren in der Medizin dienen der Unterscheidung der Versorgungsqualität in den Dimensionen Struktur, Prozesse und Ergebnis (Outcome) und stellen heute ein anerkanntes Messinstrument zur Evaluation der medizinischen Behandlungsqualität im klinischen Alltag dar.
Anhand einzelner Qualitätsindikatoren kann nicht auf die Gesamtqualität der Patientenversorgung, eines Leistungserbringers oder einer Einrichtung geschlossen werden.
Indikatoren beleuchten Teilaspekte der Qualität und lassen nur in der Zusammenstellung eine sinnvolle Beurteilung eines Versorgungsaspektes bzw. Qualitätskriteriums zu.

Unsere Kunden nutzen den Einsatz der medizinischen Qualitätsindikatoren zur transparenten und aktiven Steuerung der Prozessoptimierung im klinischen Qualitätsmanagement.
3M unterstützt diese Prozesse durch die valide Berechnung der Ergebnisse und deren übersichtliche Darstellung in Reports verschiedener Produkte bzw. technischen Plattformen (weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich der einzelnen Indikatoren-Sets).


Downloads

QI-Sets


AHRQ PSI
G-IQI
SQG
QSR

Projekt & Produktlösungen


Benchmarking
FileInspector
ScorePortal
QS-MED Suite

Nutzen & Vorteile


Die Beurteilung der Ergebnisse von Qualitätsindikatoren aus den unterschiedlichen Fachgebieten der Medizin stellt eine große Herausforderung an die Bewertung und Ableitung geeigneter Maßnahmen. Hier greifen nicht zuletzt die zum Teil unterschiedlichen strukturellen Voraussetzungen einer Klinik und Aspekte der Kodierqualität, die Auswirkungen auf die Ergebnisse bedingen können. Die Einordnung der Ergebnisse erfordert an dieser Stelle die Abgrenzung zu geeigneten Vergleichswerten. Durch die bewährte Risikoadjustierung (Dimensionen: Alter, Geschlecht, DRG) auf der Basis von über 3,5 Mio. Falldaten pro Jahr liefert 3M zu vielen Ergebnissen entsprechende Erwartungswerte, die für jede Klinik individuell berechnet werden. Der Vergleich der Rate eines Indikators mit dem für das Haus risikoadjustierten Erwartungswert ermöglicht eine wesentlich genauere Einordnung und Beurteilung, als die Gegenüberstellung mit den Ergebnissen anderer Einrichtungen bzw. eines Vergleich-Pools.

3M Health Information Systems begleitet seit vielen Jahren etablierte Benchmarkprojekte zum Thema Qualität (z.B. IQM oder QKK). Über die reine Berechnung der Ergebnisse von Qualitätsindikatoren hinausgehend unterstützen wir ggf. auch in inhaltlichen Diskussionen, bei der Fallauswahl zu Peer Review Verfahren oder bei der Entwicklung neuer Indikatoren.

Die Produkte von 3M sind in der Lage, den Kunden individuelle und risikoadjustierte Erwartungswerte aktuell zu berechnen. Über 350 Krankenhäuser nutzen Qualitätsindikatoren von 3M Health Information Systems. 3M Health Information Systems verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Qualitätsindikatoren. Im Jahre 2005 war 3M das erste Unternehmen, das Qualitätsindikatoren aus Routinedaten in Standardsoftware umgesetzt hat.