Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

3M KAPS AO


Ergänzend zum Prüfmodul für stationäre Krankenhausfälle ermöglicht 3M™ KAPS® AO zusätzlich die umfassende Prüfung von ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen nach § 115b SGB V, die gemäß AOP-Vertrag auf Basis des EBM 2000plus abgerechnet werden.


Newsletter Registrierung
Information

Überblick

Ergänzend zum Prüfmodul für stationäre Krankenhausfälle ermöglicht 3M KAPS AO zusätzlich die umfassende Prüfung von ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen nach § 115b SGB V, die gemäß AOP-Vertrag auf Basis des EBM 2000plus abgerechnet werden.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in unserer Produktbroschüre (PDF, 1,91 MB).

 

Funktionen & Eigenschaften

  • Daten können natürlich aus dem elektronischen Datenaustausch gemäß §301 verarbeitet werden, ebenso bietet 3M KAPS AO die Möglichkeit zur komfortablen Eingabe von Rechnungen, die noch in Papierform übermittelt wurden. Nach erfolgter Prüfung und Freigabe werden die Daten analog zu den stationären Fällen ins ISKV-System (AOBEA) übertragen.
  • Die Funktionalitäten sind komplett in den Gesamtablauf von 3M KAPS integriert. Es gibt eine gemeinsame Fallsuche und Fallübersicht.
  • Bei der Prüfung werden sowohl medizinisch inhaltliche Plausibilitäten berücksichtigt, als auch die Einhaltung relevanter EBM-Bestimmungen.
  • Die formale Korrektheit der Abrechnung auf Basis des AOP-Vertrages in der jeweils gültigen Fassung wird verifiziert.
  • Mit Hilfe des Regeleditors können speziell für Fälle ambulanter Operationen eigene Prüfregeln durch die Kasse definiert werden.
  • 3M KAPS AO erlaubt per Mausklick die Bewertung und Ansicht einer abgerechneten ambulanten Operation als stationären DRG-Fall und im Rahmen der stationären Abrechnung bei Erkennung ambulanten OP-Potenzials umgekehrt die Berechnung nach EBM 2000plus im behandelnden Krankenhaus. Dies steuert maßgeblich die Handlungen bei Anforderung einer medizinischen Begründung gegenüber dem Leistungserbringer.
 

Ihre Vorteile

  • Ergänzung der sonst rein stationären Versichertenhistorie durch Aufnahme aller Daten einer ambulanten Operation in KAPS
  • Direkte Nutzung wichtiger Informationen zu allen relevanten Prozeduren durch hinterlegten EBM 2000plus in 3M KODIP.
  • Formale Prüfung auf korrekte Einhaltung der Bestimmungen des EBM 2000plus, der OPS-Bezüge, Punktzahlen, Beträge usw.
  • Medizinisch-inhaltliche Plausibilitätsprüfung der ambulanten Falldaten in gewohnter Tiefe und Qualität.
  • Alternativbetrachtung ambulant vs. stationär und umgekehrt per Mausklick
  • Aufbau auch individueller Prüfstrategien für ambulante Operationen durch die spezifischen Erweiterungen im Regeleditor
  • Mehr Transparenz bei den Leistungsausgaben - und Nutzung von Einsparpotentialen