Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

Kosten- und Leistungstransparenz im Krankenhaus: Für immer mehr Häuser großes Thema!

 Das neue PEPP System, 3M™ KODIP® Suite, OPS Psych, PEPP-Grouper, PEPP-Fallprüfung

Gestiegener Wettbewerbsdruck im Krankenhausmarkt zwingt viele Häuser, die eigene Leistungsfähigkeit zu optimieren und der Leistungs- und Kostentransparenz einen höheren Stellenwert beizumessen. Diese Tatsache und das interessante Programm, das 3M Health Information Systems und die Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH gemeinsam für die Veranstaltung zusammengestellt hatten, sorgten für einen regelrechten Ansturm auf die 5. 3M Fachtagung Fallkostenkalkulation: Über 100 Teilnehmer fanden sich am 05.12.2013 in der 3M Hauptverwaltung in Neuss ein.

Herr Dr. Michael Rabenschlag (Abteilungsleiter Ökonomie, Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH) stellte die Anforderungen bzw. Änderungen zur Kalkulation ‚Datenjahr 2013‘ in Bezug auf Somatik, Psychiatrie und Investitionskosten dar. Anschließend stellten erfahrene Praktiker ihre Lösungen zu mehr Leistungstransparenz und zur Nutzung von Kosteninformationen vor – sowohl in der Somatik als auch in der Psychiatrie. Abgerundet wurde das Programm am Nachmittag durch interessante Vorträge und Diskussionsrunden zu den Schwerpunktthemen Verbesserung und Nutzung der Fallkostenkalkulation in Akutkrankenhäusern sowie Hinweise für psychiatrische/psychosomatische Kliniken bei der Einführung des PEPP-Entgeltsystems.

Durch den sicheren Datenfluss in beide Richtungen sparen 3M KODIP Suite Nutzer in der CGM Systema REHA Umgebung viel Zeit und Ärger: Fall- sowie Leistungsdaten aus der CGM Therapieplanung werden direkt aus dem System übernommen – die mühselige und fehlerbehaftete Doppelerfassung entfällt. Die von 3M KODIP Suite generierten Codes wiederum werden automatisch an das KIS zurückgespielt. Neben der umfangreichen und von vielen CGM Anwendern seit vielen Jahren genutzten DRG Lösung können mit dieser bidirektionalen Schnittstelle nun auch die neuen Prozesse des Pauschalierenden Entgeltsystems in Psychiatrie und Psychosomatik optimal im KIS abgebildet werden.

Die Teilnehmer nutzten intensiv die Möglichkeit zum direkten Dialog mit den Referenten und Kolleginnen und Kollegen anderer Einrichtungen. Haben Sie Fragen oder suchen Sie Lösungen zum Thema Fallkostenkalkulation bzw. Leistungs- und Kostentransparenz? Kontaktieren Sie uns, wir beantworten Ihre Fragen gern.

Kontakt

 

05.05.14

Zurück zu: News