3M verwendet Cookies auf dieser Website.

Ausführliche Informationen zu Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Cookie-bezogenen Einstellungen jederzeit durch Klick auf Cookie-Einstellungen im Footer auf dieser Seite anpassen. Durch Klicken auf „Akzeptieren und Fortfahren“ bestätigen Sie, dass Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Computer zustimmen.

Akzeptieren und Fortfahren

Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

Der Trockenendschliff als Basis einer
hochwertigen Lackoberfläche

Newsletter Registrierung
Information

Um hochwertige Lackoberflächen bei einer Autoreparatur wieder makellos herzustellen, müssen viele Arbeitsschritte penibel ausgeführt werden. Entscheidend für eine hochwertige Lackierung ist der Trockenendschliff. Werden hier Fehler gemacht, kann das Endergebnis den Kunden nicht zufriedenstellen.

Bezugsquellen finden

Schreiben Sie uns

Trockenendschliff mit dem Werkstatt-Optimierungs-Konzept von 3M

3M Exzenterschleifer Trockenendschliff AnwendungZiel des Trockenendschliffs ist eine optimale Vorbereitung der Oberfläche, sodass eine hochwertige Lackoberfläche aufgebracht werden kann. Nach dem Lackieren können etwaige Fehler beim Trockenendschliff nur mit großem Aufwand wieder korrigiert werden - ein optimales Gelingen des Trockenendschliffes ist daher essentiell für den späteren Lackierungsprozess.

Das standardisierte Konzept von 3M hilft Ihnen, den Vorgang des Trockenendschliffs zu optimieren und das gewünschte Ergebnis auf effiziente Weise zu erzielen.

Mit den Produkten des 3M Systems gelingt der Trockenendschliff

Bevor der Mitarbeiter mit seinen Arbeiten beginnt, muss er an den Schutz seiner Gesundheit denken, die durch die verwendeten Chemikalien und den auftretenden Staub extrem gefährdet wird.

3M hat ein durchdachtes System an Produkten zum Gesundheitsschutz im Angebot. Atemwege, Augen, Gehör, Haut und Kleidung werden mit folgender Ausrüstung sicher geschützt: 

Zur Kontrolle der Füllerstruktur und des Schleifergebnisses finden Sie bei 3M™ Kontrollpulver mit Auftragspad. Dieses wird mit einem Handblock verarbeitet. Zum Schleifen des Füllers können Sie den 3M™ Hookit™ Purple Premium Handblock Multihole in zwei Größen nutzen: 70 x 127 cm oder 70 x 198 cm.

Dazu passen die Schleifmittel 3M™ Hookit™ Purple Premium Streifen 334U Multihole 3M Soft Pad Trockenendschliff Anwendungin den entsprechenden Abmessungen. 

Zum Vorschleifen von Ecken und Kanten sind die 3M™ Hookit™ Flexible Schleifstreifen  im Angebot welche in der Körnung P1000 für die Bearbeitung von Ecken und Kanten besonders geeignet sind.

Daneben gibt es nach wie vor die Bewährten Produkte:

Mit einem Exzenterschleifteller wird der Füller großflächig plangeschliffen. Für Rundungen kommt ein spezielles Interface Pad zum Einsatz. Nicht nur der Füller sondern auch die angrenzenden Bereiche des Füllers sollten danach zum Einlackieren vorbereitet werden. Diese Bereiche werden mit der Körnung P1000 bearbeitet. Zum erhalten der vorhandenen Klarlackstruktur bietet sich hier 3M™ Trizact™ Feinschleifscheibe P1000 an, zum Entfernen der Struktur 3M™ Hookit™ Disc 260L, Korn P1000.

Die weitere Bearbeitung richtet sich danach, ob die Struktur abgeschliffen oder erhalten werden soll. Soll die Struktur erhalten werden, wird die Oberfläche nach dem Entstauben mit Korn P1000 bearbeitet.

Es kann mit der Maschine oder per Hand geschliffen werden. Da die 3M™ Trizact™ Feinschleifscheibe immer feucht gehalten werden muss, kann die Staubabsaugung hierbei entfallen. Soll die Struktur abgeschliffen werden, wird die Oberfläche mit dem Exzenterschleifer und einer 3M™ Hookit™ Disc 260L, 9-fach gelocht, Korn P1000 bearbeitet und anschließend mit einer Scotch-Brite™ Mattierungsscheibe grau Korn S ultrafine gereinigt.

Bei beiden Verfahren schließt sich das Entfetten mit einem Reiniger und Entstauben mit dem 3M™ Staubbindetuch an. Der Trockenendschliff ist damit erfolgreich beendet und die Lackierung optimal vorbereitet.