Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

3M für Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 nominiert


Der Multi-Technologiekonzern 3M wurde für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategien“ nominiert. Die Auszeichnung wird seit 2008, unter der Schirmherrschaft der Bundesregierung, an Unternehmen vergeben, die wirtschaftlichen Erfolg vorbildlich mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden.

Der innovative Light String für LED-Lichtquellen ist eine Kunststofffaser von der Rolle, die auf Basis der Methacryl- und Fluorkohlenstoff-Polymertechnologie Flexibilität in der Anwendung mit gleichmäßiger Leuchtkraft und hoher Temperaturbeständigkeit vereint.

Aus über 670 teilnehmenden Unternehmen wurde 3M, gemeinsam mit SAP und Siemens, unter die Top-3-Konzerne mit der nachhaltigsten Zukunftsstrategie gewählt. Eine sechzehnköpfige Expertenjury bestimmte die Favoriten in den insgesamt fünf Kategorien „Unternehmen“, „Marken“, “ Zukunftsstrategien“, „Produkte/ Dienstleistungen“ und „Initiativen“. Die Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises werden am 4.11.2011, dem Deutschen Nachhaltigkeitstag, in Düsseldorf bekanntgegeben.

„Wirtschaftlicher Gewinn und Umweltverantwortung gehören bei uns zusammen. Ich freue mich sehr, dass 3M gleich bei der ersten Bewerbung um diesen renommierten Preis nominiert wurde. Dies bestätigt uns in der konsequenten Ausrichtung auf Innovation gepaart mit nachhaltigem Wirtschaften“ , erklärt Günter Gressler, Managing Director der 3M Deutschland GmbH.

Bereits 1975 führte das Unternehmen mit 3P ("Pollution Prevention Pays" oder „Umweltschutz zahlt sich aus“) ein Umweltprogramm ein, das mit dem Umweltschutzpreis der Vereinten Nationen ausgezeichnet wurde und in der Industrie bis heute als Musterbeispiel für betrieblichen Umweltschutz gilt. So konnte 3M beispielsweise seine Treibhausgas-Emissionen von 1990 bis 2010 um 73 Prozent reduzieren.

In diesem Jahr setzte sich das Unternehmen erneut ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele. Hierzu zählen die weltweite Senkung des Energieverbrauchs um 25 Prozent sowie die weitere Reduktion der Luftemissionen und des Abfallaufkommens um 15 bzw. 10 Prozent bis 2015.

3M verwendet einen erheblichen Teil seiner Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten darauf, Produkte von vornherein so zu designen, dass sie klar definierten ökologischen Anforderungen entsprechen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Lösungen, die den Kunden helfen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen - z.B. in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Smart Grids und E-Mobility. Daneben spielt die zunehmende Verwendung nachwachsender Rohstoffe eine wichtige Rolle. Mit Beteiligungen an Projekten und Unternehmen im Bereich nachhaltiger Technologien treibt 3M die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen weiter voran.

3M belegt seit 1999 Spitzenpositionen im renommierten Dow Jones Sustainability Index (DJSI). Eine weitere externe Bestätigung der erfolgreichen Verbindung von ökologischen und ökonomischen Zielen.

Über den deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Unternehmen, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist die Stiftung Nachhaltigkeitspreis e.V., in deren Kuratorium unter anderem Dr. Volker Hauff (Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung a.D.), Sylvia Schenk (Vorstandsmitglied Transparancy International Deutschland e.V.) und Bärbel Dieckmann (Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe e.V.) mitarbeiten. Initiator ist der Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze Hausmann.



 3M für Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 nominiert

3M für Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 nominiert

Zurück zu: Aktuelles