3M verwendet Cookies auf dieser Website.

Ausführliche Informationen zu Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Cookie-bezogenen Einstellungen jederzeit durch Klick auf Cookie-Einstellungen im Footer auf dieser Seite anpassen. Durch Klicken auf „Akzeptieren und Fortfahren“ bestätigen Sie, dass Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Computer zustimmen.

Akzeptieren und Fortfahren

Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

PE/PP-Etiketten


Beratungshotline

Kennzeichnungs-Hotline:
02131 / 143471

Zahlreiche Industrien machen sich die hervorragenden und vielfältigen Materialeigenschaften von Kunststoffen zunutze. Polyethylen (PE) etwa zeichnet sich durch eine gute chemische Beständigkeit und eine niedrige Dichte aus. Beispielsweise Zahnräder und Gleitplatten werden daraus gefertigt. Polypropylen (PP) hat ein niedriges spezifisches Gewicht und ist vollkommen unempfindlich gegenüber Säuren und Laugen – Eigenschaften, die in der Chemie- und Pharmaindustrie besonders gefragt sind.

Da sie ähnlich unempfindlich sind, empfehlen sich für die Kennzeichnung in belasteten Bereichen 3M™ Polyolefin-Etiketten. Die 3M™ Etikettenfolie FP0354EG beispielsweise wurde speziell für die Chemie- und Pharmaindustrie entwickelt. Sie verbindet zwei bemerkenswerte Eigenschaften: Die Spezialfolie nimmt keinen Schaden, wenn sie mit Feuchtigkeit oder Chemikalien in Berührung kommt, und sie ist äußerst anpassungsfähig.

PE-Etiketten schmiegen sich hervorragend an strukturierte Untergründe an und haften selbst auf den kleinen Radien von Phiolen, Ampullen und Medikamentenbehältern. Diese Anpassungsfähigkeit erlaubt zudem, den Klebstoff sehr sparsam zu dosieren. Auch bei der Sicherheit punkten PE/PP-Etiketten. So lässt sich die 3M™ Sicherheitsfolie 76968E – eine zerstörbare PE-Folie – nicht in einem Stück von ihrem Untergrund lösen und schützt so vor Manipulation durch Übertragung.

 

Zurück zu: Übersicht