Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

Stromspeicherung

Wohin mit überschüssiger Energie?

Stromspeicherung und Batterien

Eine wichtige Voraussetzung für die Nutzung von Wind- und Solarstrom ist die Erhöhung der Stromspeicherkapazität und der Ausbau von Stromspeichern. Denn: Wohin soll der überschüssige Strom, wenn er witterungsbedingt erzeugt, aber gerade nicht benötigt wird? Bisher sind große Pumpspeicherkraftwerke von wichtiger energiewirtschaftlicher Bedeutung, denn sie machen Strom aus Erneuerbaren Energien dann verfügbar, wenn er tatsächlich gebraucht wird. Das Prinzip ist einfach: Aus einem Stausee wird Wasser durch den Einsatz von überschüssigem Strom in ein höher gelegenes Becken gepumpt. Bei Bedarf wird das Wasser wieder abgelassen und treibt im Tal eine Turbine an, die wiederum Strom erzeugt. Diese Art der Stromspeicherung gilt als sicher, günstig und klimaschonend.

Neue Wege der Speicherung

Auch andere Technologien werden weiterentwickelt, um den Bedarf an Stromspeichern künftig decken zu können. Dazu zählen neben Druckluft- und Wasserstoffspeichern auch dezentrale Batteriespeicher, wie etwa die Batterien von Elektro-Autos. Das Smart Grid muss im Zusammenspiel mit einer effizienten Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) für eine optimale Vernetzung der Marktteilnehmer sorgen. Nur so wird gewährleistet, dass beispielsweise überschüssiger Strom in Autos gespeichert werden kann.

Da die Elektromobilität in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist der Gedanke eines zusätzlichen Nutzens der Batterien als Stromspeicher besonders interessant. 3M setzt im Bereich Elektromobilität mit vielen Zukunftstechnologien Maßstäbe und verfügt über eine eigene E-Flotte mit Elektroautos und einem Solar-Carport.

Innovative Lösungen für Batteriesysteme

Den dringend notwendigen Ausbau von Stromspeichern unterstützt 3M durch die Entwicklung von innovativen Produkten und Materialien. So liefert das Multi-Technologieunternehmen Komponenten für Batterielösungen - von der Zellherstellung über die Fertigung bis zur Integration des Batteriesystems. Dabei kommen unter anderem spezielle Klebebänder zur Abdichtung des Batteriegehäuses oder Materialien für Anoden, Kathoden und Elektrolyte zum Einsatz. Durch thermisch leitfähige Pads ist eine effektive Wärmeübertragung aus der Batterie oder zwischen Zelle und Kühlkörper möglich.

Weiterführende Produktinformationen:

 
3
 
29-03-2012
Erfahren Sie mehr über die leistungsstarken Batteriematerialien von 3M.
 
 
24-10-2011
Lernen Sie die 3M Produktlösungen für Smart Grid Batterien kennen.
 
 
 

News:

 
 
4
 
27-08-2012

Ein Jahr nach dem Start der unternehmenseigenen Elektromobil-Flotte hat das Multi-Technologieunternehmen 3M eine positive Bilanz gezogen.

 
 
23-03-2012
3M, führender Lieferant von Batteriematerialien in den USA, investiert in die Forschung und Herstellung von neuartigen 3M Anodenwerkstoffen auf Silizium-Basis.
 
 
01-09-2011
Mit Fördermitteln in Höhe von 4,6 Millionen US-Dollar unterstützt die US-Regierung das Multitechnologie-Unternehmen 3M bei der Entwicklung einer langlebigen und kostengünstigen Batterie für den Einsatz in Elektroautos.