3M verwendet Cookies auf dieser Website.

Ausführliche Informationen zu Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Cookie-bezogenen Einstellungen jederzeit durch Klick auf Cookie-Einstellungen im Footer auf dieser Seite anpassen. Durch Klicken auf „Akzeptieren und Fortfahren“ bestätigen Sie, dass Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Computer zustimmen.

Akzeptieren und Fortfahren

Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

Zahnspangen - 3M Unitek - Patienteninformationen

Teens
Eltern
Erwachsene
Du + 3M Unitek
Kundenbetreuung
Im Einklang mit Ihrem Lächeln

Im Einklang mit Ihrem Lächeln

Egal ob Sie lachen, sprechen, kauen oder gähnen: Ihr Kiefer ist ständig in Bewegung – und mit ihm eine Reihe von Sehnen, Muskeln und Gelenken. Eine Zahnfehlstellung beeinflusst also weit mehr als „nur“ die Zähne selber.

Anatomie des Lächelns


Anatomie des Lächelns

Anatomie des Lächelns

Anatomie des Lächelns

Sie finden, Ihre Zähne und die Ihres Kindes sehen eigentlich ganz okay aus? Sicher ist: Eine Zahnspange empfiehlt der Kieferorthopäde nur, wenn die Zähne oder der Kiefer behandelt werden müssen. Denken Sie immer daran: Gesunde und gerade Zähne sehen nicht nur schöner aus, sie lassen sich auch gründlicher putzen und somit besser vor Karies oder Zahnfleischerkrankungen schützen.

Was tut eine Zahnspange für die Zähne?

Durch das Tragen einer Zahnspange lassen sich schiefe Zähne aber auch (oft nicht sichtbare) Fehlstellungen des Kiefers korrigieren. Denn nicht immer liegt das Problem an den Zähnen, sondern im Kiefer: Menschen mit Kieferfehlstellungen beißen falsch und das verursacht auf lange Sicht Schmerzen und kaputte Zähne. Eine Zahnspange kann also nicht nur ein schönes und gerades Gebiss verschaffen, sondern auch vor Schmerzen und kranken Zähnen schützen.