Haupt-Navigation Navigation Inhalt All 3M.com Site Map

Kieferorthopädische Lösungen

Produkte
Kurse und Veranstaltungen
Info und Service

Höchste Qualität bei allen Arbeitsschritten

individualisierte Prozess

Um eine herausragende Apparatur zu erstellen, ist es notwendig, moderne Bestellsysteme, Design und Produktionstechnologien zu kombinieren. Nur so kann eine 100% individualisierte und hochpräzise Incognito™ Apparatur entsteht. Der folgende Leitfaden skizziert diesen einzigartigen und hochtechnischen Prozess.

1Abdrücke und Bestellung

Der Herstellungsprozess des Incognito-Systems beginnt mit der Abformung. Sie versenden den Silikonabdruck und das ausgefüllte Laborauftragsformular (Lab Order Form).

Im Labor werden aus den Abdrücken Malokklusionsmodelle hergestellt. Diese bilden die Grundlage für die Herstellung des physikalischen und digitalen Setups.

Abdrücke und Bestellung

Füllen Sie den Laborauftrag aus machen Sie alle erforderlichen Angaben zum Patienten, Kieferorthopäden, Adresse, gewünschtes Klebedatum und fügen Sie einen lesbaren Behandlungsplan bei

Fertigen Sie von Ihrem ersten Patienten einen Abdruck an.

Abdrücke und Bestellung

Schicken Sie das Laborauftragsformular zusammen mit dem Silikonmodell an den TOP-Service für Lingualtechnik GmbH (Labor).

Abdrücke und Bestellung

2Incognito-Labor und Kundenserviceteams

Das Laborteam erstellt aus dem Abdruck ein Malokklusionsmodell. Dieses dient als Grundlage für die Vorbereitung des digitalen Setups.

Ein unzureichender Abdruck oder ein fehlerhaftes Modell können dazu führen, dass die Brackets nach der Lieferung nicht optimal an den Patienten angepasst sind, daher wird das Modell vor den weiteren Schritten kontrolliert. Unser speziell geschultes Kundenserviceteam bestätigt Ihnen, dass 3M Unitek ein Qualitätsprodukt liefern kann und unterstützt Sie während des gesamten Herstellungsprozesses. Dabei dient es als Hauptkontaktstelle für alle therapiebezogenen Fragen.

Incognito-Labor und Kundenserviceteams

3Setup

Unabhängig davon, ob Sie sich für das manuelle oder digitale Setup entscheiden - hochqualifizierte Zahntechniker von 3M Unitek erstellen das Setup nach den individuellen Anweisungen des Kieferorthopäde und nach den sog. „Sechs Schlüsseln der Okklusion“ nach L.F. Andrews.

Manuelles Setup

Digitales Setup

Setup Setup

4Computergestütztes Bracketdesign

Das digitale Design der Brackets stützt sich ausschließlich auf den Setup-Scan. Individuell angepasste Bracketpads und -Basen werden mithilfe der lingualen Oberfläche des digitalen Modells angefertigt.

Höhe, Breite, Torque und Angulation jedes Bracket Körpers werden individuell angepasst und in der optimalen Position nach der individuellen Anweisung für jeden Patienten auf der Bracketbasis angebracht. Jeder Flügel wird zur Optimierung des Tragekomforts und Tie-Wing-Funktion angepasst, während die Pad-Größe individuell angepasst und geformt wird, um eine optimale Klebefestigkeit zu erzielen.

Computergestütztes Bracketdesign Computergestütztes Bracketdesign
Computergestütztes Bracketdesign Computergestütztes Bracketdesign
Computergestütztes Bracketdesign

5Prototypisierung

Es wird ein «Rapid Prototyping»-Verfahren eingesetzt, um die Muster der digital entworfenen, individuell angepassten Brackets zu drucken. Während des Prototyping-Verfahrens werden die individualisierten Brackets Schicht für Schicht additiv gefertigt. Dieses Verfahren stellt sicher, dass das anschließende Gießverfahren perfekt abläuft.

Prototypisierung

6Gießverfahren

Die in Wachs erstellten Bracketmodelle werden im Gipsumgussverfahren in Gold gegossen.

Gießverfahren Gießverfahren
Gießverfahren Gießverfahren

7Tumbling und Oberflächenbehandlung

Sobald die Goldbbrackets aus dem Gusskanal kommen, werden sie poliert.

Schleifen

Tumbling und Oberflächenbehandlung

Polieren

Tumbling und Oberflächenbehandlung

Gegossen » Geschliffen » Poliert

Tumbling und Oberflächenbehandlung

8Qualitätssicherung

Abschließend wird die Slotgröße manuell in jedem Bracket kontrolliert und bei Normabweichungen durch ein neu gefertigtes Bracket ersetzt.

Qualitätssicherung

9Bogendrahtbiegung

Die individuelle Bogendrahtgeometrie wird durch die Behandlungswerte und die CAD/CAM-Software vorgegeben.

Jeder Stahl- und Beta-Titandraht in der Bogensequenz wird entsprechend der gewünschten Okklusion entworfen und mit Robotertechnologie in das endgültige Ergebnis gebogen. Die superelastischen Unitek™ Nitonol-Drähte werden manuell programmiert und mithilfe von Hitze und speziellen Platten gebogen.

Bogendrahtbiegung Bogendrahtbiegung

10Klebetray und Individualisierung

Anhand des Malokklusionsmodells wird schließlich ein vollständig individualisiertes Klebetray gefertigt. Es ermöglicht das präzise Positionieren und effiziente Kleben der Brackets in den Mund des Patienten

Dazu wird ein vollständig individualisiertes Klebetray auf der Grundlage des Malokklusionsmodells gefertigt, um die Brackets präzise und effizient im Mund des Patienten zu positionieren.

Klebetray und Individualisierung Klebetray und Individualisierung

Silikontray

Durchsichtiges Tray

Klebetray und Individualisierung Klebetray und Individualisierung

11Endabnahme und Versand

Im letzten Arbeitsschritt werden alle Materialien vor dem Versand anhand der Bestellung kontrolliert.

Das Ergebnis, ein hundertprozentig individualisiertes Bracketsystem, komplett mit Brackets, Bogendrähten und Klebetrays, wird für die Behandlung an den Kieferorthopäden versendet.

Endabnahme und Versand
Behandler – Login
  • Kostenvoranschlag
  • E-Learning
  • Mediapacks
... und vieles mehr!
Vorstellung der unsichtbaren Zahnspangen von Incognito™